Angebot

Schwierigkeiten:

  • Viele ungelöste Vorfälle und Probleme
  • Unzureichende RCA
  • Regelmässige SLA-Ausfälle
  • Strafzahlungen
  • Unzufriedene Kunden
  • Wiederholt grössere Vorfälle
  • Erschöpfte Delivery-Teams
  • Kostenüberschreitung

Gewonnene Erkenntnisse:

Eine starke Unterstützung der Führungskräfte und eine gute Zusammenarbeit mit den Delivery-Teams sind der Schlüssel zur Lösung von kritischen Situationen.

Kritische Situationen erfordern ein rigoroses Management und ein Kontrollsystem, das durch ein diszipliniertes Nachfassen und eine straffe Governance unterstützt wird.

Ein dürftiger Service lässt sich ohne Disziplin in der Delivery und ohne die richtige Einstellung zum Service kaum verbessern.

Besorgniserregende Situationen können nur dann behoben werden, wenn die Anreizsysteme die Unterstützung von Task Forces erlauben.

Schwierigkeiten:

  • Probleme, die nicht dem Projektsponsor mitgeteilt werden
  • Der Projekt-Manager wird vom Senior Management Team nicht ausreichend unterstützt
  • Die tatsächliche Ursache für Verzögerungen wurde nicht offenbart
  • Unklarer/gefälschter Projektstatus
  • Mangelnde Fortschritte trotz Führungswechsel auf oberster Projekt-/Programmebene
  • Zahlreiche Projektverzögerungen
  • Erschöpfungszustände und Burnouts in Projektteams
  • Budgetüberschreitung

Gewonnene Erkenntnisse:

Ein starkes Buy-In des Executive Sponsors und der Stakeholder ist der Schlüssel zur Lösung kritischer Projekte.

Kritische Projekte können ohne eine angemessene Zeit für einen vorgängigen Projekt-Review kaum neu aufgesetzt werden.

«Rote» Projekte erfordern ein rigoroses Management und ein Kontrollsystem, das durch ein diszipliniertes Nachfassen und eine straffe Governance unterstützt wird.

Ein Wechsel des Projekt-/Programm-Managers ist in den meisten Fällen kaum geeignet, da die zugrundeliegenden Ursachen einer Krise komplexer sind.

Oftmals scheitern technische Projekte, weil ein detailliertes Lösungsdesign fehlt.

Schwierigkeiten:

  • Ungeplanter Bedarf an einem erfahrenen IT-Leader.
  • Ihre IT Operations ist bereits angeschlagen, Sie persönlich sind auf dem Radar?

Gewonnene Erkenntnisse:

Es ist ausschlaggebend, bereits zu Beginn des Mandats eine gründliche Analyse der Situation und des Umfelds durchzuführen.

Erwartungen von Stakeholdern müssen transparent und abgestimmt sein.

Die Kundin/der Kunde/ muss vorgängig den Management-Support im Detail definieren, den er/sie beziehen möchte.